digital-analytics-forum-2018-blog-article

Das Digital Analytics Forum (DAF) von 2018 brachte über 350 Analytics-Profis am 8. November im Pavillon Vendôme in Paris zusammen. Es ist jedes Jahr aufs Neue eine aufregende Zeit für die Teams, Kunden und Partner von AT Internet: Teilnehmer erleben natürlich die aktuellen Funktionen der Analytics Suite, sie kommen aber auch um sich inspirieren zu lassen, neue Perspektiven zu ihrem Tagesgeschäft als Analysten zu gewinnen und Erfahrungen mit Branchenkollegen zu teilen. Wie immer möchten wir, dass der Tag für alle ebenso vergnüglich wie nutzbringend ist! Das Event fand an einem besonderen Ort statt, der hervorragend für die 10-jährige Jubiläumsausgabe geeignet war. Es war die perfekte Kulisse für einen tiefgreifenden Austausch und erstklassigen Grand Cru Classé Wein – seit Beginn das Markenzeichen des DAF. Werfen wir einen Blick auf die 6 größten Highlights des Tages. 

 

Für moralische Analysen: Die Keynote von Mathieu Llorens 

Das Internet hat unser Leben verändert. Meist zum Besseren hin, aber manchmal auch zum Schlechteren. Das World Wide Web baute auf dem Prinzip der Dezentralisierung auf. Heute wird es zunehmend von einer Handvoll von Plattformen kannibalisiert, die ihren Erfolg darauf aufbauen, dass sie die Belohnungszentren in unserem Reptiliengehirn kitzeln: Ablenkung (Benachrichtigungen), soziale Interaktion (soziale Netzwerke), Angst und Wut (Algorithmen, die die Inhalte filtern, die geteilt werden) … So viele Techniken werden entwickelt um Nutzer süchtig zu machen und ihre Aufmerksamkeit zu rauben. Die Folgen dieser Modelle sind mehr als problematisch. Sie führen zu nicht zu unterschätzenden Folgen für die Wahrnehmung und zu weit verbreiteten Depressionen unter Jugendlichen. Außerdem stehen sie dem demokratischen Prozess im Wege, indem sie die Bedeutung von Fake News und Populismus verharmlosen, deren Nährboden Furcht und Wut sind.  Mit Zahlen aus aktuellen Studien veranschaulichte Mathieu Llorens das Phänomen und betonte die Verantwortung der Datenbranche verantwortungsbewusst an ihre Aufgabe heranzugehen. Die Frage ist nicht mehr, was man mit der Technologie tun kann, sondern, was man damit machen sollte. 

Deshalb verpflichtet sich AT Internet auf dreifache Weise die Interessen von Internetnutzern, Unternehmen und Analytics-Tools zusammenzubringen:  

  • Daten und Datenverarbeitung müssen für jeden verständlich sein (unsere Kunden, Internetnutzer, Organisationen) damit Transparenz und juristisch einwandfreier Umgang damit gewährleistet sind und um sicherzustellen, dass der Mehrwert, der damit geschaffen wird, den Kunden und Internetnutzern zu Gute kommt – anstatt den Service Providern. 
  • Daten müssen verlässlich sein … Das scheint eine Selbstverständlichkeit zu sein, aber noch lange nicht die Realität in der Welt der digitalen Analyse. Besonders wenn das verwendete Tool von einem Unternehmen angeboten wird, das im Interessenskonflikt mit den Zielen seiner Kunden liegt. 
  • Daten müssen dem Nutzer dienen – nicht anders herum.  
at-internet-values-data-trust

„Machine Learning im Marketing“: Die DAA-Präsentation von Jim Sterne 

 Wir fühlen uns geehrt, dass wir beim diesjährigen DAF Jim Sterne bei uns begrüßen konnten. Er ist Gründer der Digital Analytics Association und einer der weltweit führenden Experten für digitale Analysen. Sein fesselnder Vortrag drehte sich darum, wie man Künstliche Intelligenz und Machine Learning auf Marketing-Strategien anwenden kann.  

Zuallererst räumte Jim mit dem Mysterium „Machine Learning“ auf. Vergessen Sie alles, was Sie darüber im Fernsehen gesehen haben. Er sagt: Man kann KI nicht einfach mit einem SciFi-Film gleichsetzen, der gerade angesagt ist. Worum geht es beim Machine Learning eigentlich? Ein paar Beispiele: Roboterassistenten in Ihrem Lieblings-Laden, Augmented Reality, die bereits auf unseren Smartphones zur Verfügung steht und Chatbots. Als Marke können Sie diese Technologie nutzen um das Nutzererlebnis zu erweitern und neue Kunden zu gewinnen – aber seien Sie darauf vorbereitet, dass das nicht für jeden funktioniert. Hier sind seine Tipps, wie Sie Ihre Machine-Learning-Projekte gut an den Start bringen: 

  • Legen Sie ein klares Ziel fest: seien Sie dabei sehr spezifisch! „Umsatz steigern“, „Kosten reduzieren“ und „mehr Kundenzufriedenheit“ sind ziemlich vage Ziele, die mehrere Faktoren enthalten. Das Ziel „Zahl der Klicks auf mein Werbebanner erhöhen“ ist viel präziser und damit um einiges besser für Machine Learning geeignet.  
  • Seien Sie bereit für  … Enttäuschungen: Wie wir Menschen braucht die Maschine unweigerlich etwas Zeit zum Lernen. Ihre ersten Tests werden wahrscheinlich nicht besonders zufriedenstellend sein. Sie sollten Ihre Geschäftsleitung auf jeden Fall vorwarnen, bevor es mit einem Machine Learning Projekt losgeht. Aber Sie können sich sicher sein, dass Sie nach einem holprigen Start (haben Sie Geduld, während die Maschine dazulernt) einen schnellen Erfolg haben werden, der zu verlässlichen Ergebnissen führt. 
  • Sie müssen den Daten vertrauen können: saubere, verlässliche und konsistente Daten werden dafür benötigt (also genau das, was wir anbieten). Ein verlässliches Maschine Learning Projekt braucht eine große Datenmenge um funktionieren zu können: Sie müssen sich darauf einstellen, viel Zeit aufzuwenden um Ihre Datenströme regelmäßig zu überprüfen. 
  • Seien Sie menschlich: Maschinen sind schnell und genau aber auch ziemlich dumm. Im Gegensatz dazu sind wir Menschen ziemlich langsam, nicht immer präzise, aber intelligent. Vernunft, gesunder Menschenverstand, Emotionen und Mitgefühl sind menschliche Züge, die Maschinen wahrscheinlich niemals haben werden. Aber gemeinsam mit Maschinen können wir bemerkenswerte Dinge erreichen! 

Ein Talk, den man ruhig auch öfter ansehen kann: 

Data Science bei der Arbeit in der Analytics Suite 2 

Schauen wir uns Explorer, das Herzstück der Analytics Suite 2, an: Dank Machine Learning können Sie jetzt die Funktion „Data Science“ nutzen um Anomalien in Traffic-Mustern zu erkennen und sogar um vorherzusagen, wie sich der Traffic in den kommenden 7 Tagen verhalten wird.  

analytics-suite-machine-learning-predictions

Explorer kann jetzt Abweichungen in Ihrem Traffic erkennen und weist mit Kreis-Symbolen im Liniendiagramm darauf hin. Das Intervall für die Wahrscheinlichkeit ist klar definiert und zeigt die angenommenen Werte basierend auf Ihrer Traffic-Historie. 

 

Eine andere Anwendung von Machine Learning in der Analytics Suite 2: die RFM-Analyse (Recency, Frequency, Monetary – Aktualität, Frequenz, Einnahmen), die im Sales-Insights-Modul zur Verfügung steht. Onlinehändler lieben es, da es eingeloggte Nutzer nach ihrem Kaufverhalten kategorisiert. Der Vorteil davon ist, dass diese Kategorisierung dank Data Science Modelling basierend auf massiven Datenmengen intelligent und automatisch abläuft. Das ist, was wir einen nutzbringenden Mehrwert nennen – und das ist erst der Anfang!  

data-science-analytics-explorer

Neu in der Analytics Suite 2

So viele neue Funktionen wurden während des DAF 2018 angekündigt, dass es unmöglich wäre sie alle zu erwähnen (Sie finden alle Details auf  unserer Website), also erzählen wir nur mehr über die, die auf dem Event die größte Wirkung hatten.  

Sales Insightsunser E-Commerce-Tool: KPIs für Verkäufer, Tracking über den kompletten Einkaufs-Verlauf hinweg (zu Warenkorb hinzufügen, Versand, Bezahlung, Bestellbestätigung), Integration mit dem PrestaShop CMS und dem Lengow Produkt Feed Manager: Sie sind bereit für die Optimierung Ihrer Conversion Rate! 

Navigation bietet die Tools, die Sie brauchen um die Pfade Ihrer Besucher zu verstehen: Analysieren Sie die Einstiegsseiten, holen Sie sich eine Funnel-Ansicht einer bestimmten Seitensequenz und schauen Sie sich ein Sunburst-Diagramm an um eine umfassende Ansicht der Navigationsschritte zu erhalten, die Nutzer auf Ihrer Site oder App nehmen. Navigation ist momentan im Beta-Modus, wird aber bald allen zur Verfügung stehen!  

data-visualization-sunburst

CDDC oder Custom Domain Data Collection: Mit einem benutzerdefinierten Domain-Namen zur Datensammlung können Sie die negativen Auswirkungen von Adblockern auf Ihre Trafficdaten umgehen. Adblocker können dazu führen, dass bis zu 30% der Traffic-Daten verloren gehen! Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Auswirkungen von Adblockern auf Webanalyse-Tools. 

digital-analytics-forum-clients-consulting

DSGVO: Bestandsaufnahme nach 6 Monaten  

„Mit großer Macht kommt große Verantwortung“: Als Verarbeiter Ihrer Analytics-Daten waren wir der Meinung, dass es an der Zeit war 6 Monate nach dem Inkrafttreten der Europäischen Datenschutzverordnung eine Bestandsaufnahme zu machen. Armand Heslot, Experte für Privatsphäre bei der CNIL (der französischen Datenschutzbehörde) nutzte seine Rede um uns alle daran zu erinnern, welche Verpflichtungen wir als Datenverarbeiter und Verantwortliche durch die DSGVO haben. Er räumte einige Mythen über die DSGVO und die ePrivacy-Direktive aus … Alle, die sich noch nicht um den Schutz ihrer Nutzerdaten gekümmert haben, sollten wissen, dass die ersten Strafen verteilt werden. Unser Datenschutzbeauftragter Nicolas Boudillon stellte danach die verschiedenen Funktionen zum Datenschutz in der Analytics Suite und den Zweck der Datensammlung für unsere Kunden und auf unseren eigenen Websites vor. 

digital-analytics-forum-CNIL-RGPD-talk

Ihre Daten, frei von Silos: Das AT Connect-Programm 

Was nutzt Ihre Datenqualität, wenn Sie nicht wie gewünscht nutzbar ist? Unsere API ist immer verfügbar aber wir bieten auch ein Ökosystem von Partner-Lösungen, mit denen wir Brücken geschlagen haben, die Ihnen das Leben leichter machen. Das DAF war eine hervorragende Gelegenheit einige unserer Partner zu treffen, zum Beispiel Experten für Adtech (Kamp‘n), Product Feed Management (Lengow), SEO (OnCrawl) und Datenvisualisierung (Reeport).  

digital-analytics-forum-partners-talk

Der Pavillon Vendôme als perfekter Ort für das 10. Jahr des DAF

Auf einem der bekanntesten Plätze von Paris und geführt von der Luxus-Gastronomie Potel & Chabot war der Pavillon Vendôme der ideale Ort um unsere Gäste und Partner für die 10. Veranstaltung der Reihe willkommen zu heißen. Ganz nach dem Geschmack von Gourmets und Weinkennern.  Für Fans von Money Heist (Haus des Geldes) oder Inside Man war der Konferenzsaal als Banktresor dekoriert, dessen massive Tür einen beeindruckenden Eingang abgab. Wir nehmen Sicherheit ernst!

Bis zum DAF im nächsten Jahr werden wir mit ein wenig Glück und (künstlicher?) Intelligenz die Lösung für Jim Sternes Rätsel finden: Chihuahua oder Muffin?

 

🎁 BONUS!

Autor

Alexis kam Anfang 2014 nach seinem Masterabschluss in Digitaler Kommunikation und Community Management zu AT Internet. Er begeistert sich für Soziale Netzwerke und Online-Werbung und ist außerdem zuständig für die Marketing-Automation bei AT Internet. Durch und durch ein Geek behält er immer die neueste Technik bei Sozialen Netzwerken, dem Internet of Things und anderen Innovationen im Blick.

Comments are closed.