Etwa 9 von 10 E-Commerce-Besuchen führen zu Akquisekosten, ohne einen ROI zu generieren. Wenn Sie immer höhere Summen für die Traffic-Akquise bezahlen, um den Umsatz zu steigern, verschwenden Sie im Wesentlichen Ihre Zeit, Energie und Ihr Geld. Bevor Sie Geld ausgeben, um neue Kunden zu gewinnen, ist es wichtig, die kommerzielle Effizienz Ihres Online-Shops zu erhöhen.

 

Der E-Commerce-Leitfaden von AT Internet ist Ihr Grundlagen-Handbuch. Er erklärt, wie die aus Webanalysen gewonnenen Erkenntnisse zum ideale Einkaufserlebnis beitragen können:
 
  • Optimieren Sie Ihr Merchandising, Ihre Einkaufsfunnel und Kundenbindung deutlich
  • Erfahren Sie, wie Sie Ihren Produktkatalog optimieren können, indem Sie den Besuchern ein attraktives und relevantes Angebot präsentieren und die Besucher über das Produktblatt ansprechen und sie dazu anregen, Ihr Produkt in den Warenkorb zu legen
  • Schlagen Sie einen effizienten Einkaufsfunnel vor und begleiten Sie den potenziellen Käufer bis zur Conversion – erhöhen Sie zudem die Rate wiederkehrender Kunden, indem Sie die Interaktionen mit Ihrer Marke überwachen, um die Kundenbindung zu stärken

 

Gehen Sie mit unserem kostenlosen Leitfaden über Digital Analytics für E-Commerce einen Schritt weiter:

In-post-banner-e-commerce-de

In einer Reihe von Blogbeiträgen, die das E-Commerce-Webinar von AT Internet (in englischer Sprache) in Zusammenarbeit mit dem Branchenexperten Benoét Gaillat begleiten,betrachten wir gemeinsame Schwachstellen, die von Unternehmen angesichts des rasanten und schnell wachsenden Marktwettbewerbs genannt werden. Teil 1 befasst sich mit einem häufigen Problem für E-Marketer heute: „Ich habe keine Zeit für Analytics…“

Wenn man Analytics bei der Verwaltung einer E-Commerce-Site aus dem Blickfeld verliert, ist das, als würde man mit hoher Geschwindigkeit und verbundenen Augen auf der Autobahn fahren. Wenn Sie nichts vorhersehen können bzw. nicht sehen, wohin Sie sich bewegen, kann es nicht gut gehen. Dasselbe gilt, wenn Sie ein Fahrzeug ohne Armaturenbrett fahren – es mag sich wohl fahren lassen, aber Sie steuern womöglich auf Bußgelder, Punkte und Pannen zu.

Der Betrieb Ihrer Website ohne Indikatoren birgt ein enormes Risiko, da Sie nicht verstehen können, welche Ihrer Produkte am beliebtesten sind und welche an Dynamik verlieren. Es ist auch unmöglich zu wissen, ob Ihre kritischen Seiten (Warenkörbe, Einkaufsprozesse usw.) richtig funktionieren.

Der E-Commerce-Markt ist gesättigt mit Lösungen, die Unternehmen dabei helfen, ihre Strategie und Performance zu optimieren. Die überwiegende Mehrheit hat jedoch einfach keine Zeit oder kein Budget, um nach Optimierungslösungen zu suchen. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihren E-Commerce zu steigern, sollten Sie Ihre Entscheidungen unbedingt auf genaue und vertrauenswürdige Analyseinformationen basieren. Analyse und Messung sind der Schlüssel zu einer datengesteuerten Arbeitsweise.

Top-Tipps für vielbeschäftigte E-Marketer

Wenn die Zeit ein großes Thema ist, ist der beste Weg, mit der Optimierung Ihres E-Marketings anzufangen, so sanft wie möglich zu beginnen.

Der erste Schritt ist, sich die richtigen Fragen zu stellen:

  • Warum meine Website?
  • Was ist mein Wirtschaftsmodell?

Anschließend müssen Sie die am besten geeigneten KPIs für das einwandfreie Funktionieren Ihrer Website definieren.

  • Wie hoch ist mein genauer Jahresumsatz?
  • Wie ist der durchschnittliche Warenkorb?
  • Wie viele Accounts werden erstellt?
  • Was ist die durchschnittliche Conversion-Rate?
  • Wie hoch ist die Anzahl der Leads?

Sobald Sie Ihre eigenen umsetzungsfähigen KPIs definiert haben, ist es wichtig zu planen, wie Sie Informationen im richtigen Format, zum richtigen Zeitpunkt und mit den richtigen Personen teilen können.

Ressourcen können eine tägliche E-Mail-Zusammenfassung, Dashboards in offenen Räumen und Dashboards für bestimmte Profile umfassen. Unter der Vielzahl von E-Commerce Content Management Systemen (CMS) auf dem Markt zeichnen sich mehrere Produkte aus, die bedienfreundliche, erschwingliche und leistungsstarke Shop-Editoren bieten.

Sobald Ihr Shop eingerichtet ist, können Sie auch Zeit sparen, indem Sie Plugins, Addons und Erweiterungen verwenden. So lässt sich mit wenigen Klicks und ohne technische Fähigkeiten eine Analyselösung integrieren.

In-Page-Analytics von AT Internet sowie die CMS-Plugins PrestaShop und Magento sind äußerst benutzerfreundlich und einfach zu implementieren. Es handelt sich um schlüsselfertige und schnell installiere OOTB-Plugins, die mit einem einzigen Klick eine nahtlose Integration ermöglichen.

Nach der Implementierung können Sie entscheiden, welche Produktseiten Sie optimieren bzw. in welche Sie investieren möchten –z.B. für Käufe oder Warenkörbe usw. sowie Ihre vielversprechenden Interessenten. Es ist alles in die Lösung integriert.

Von Datenmassen überfordert?

Machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie in zu vielen Daten ertrinken – fortgeschrittene Data Science hat die Antwort! Bei AT Internet verfolgen unsere Data Science-Projekte zwei Hauptziele:

  • Wertvolle Erkenntnisse aus den Daten ziehen (im Gegensatz zur einfachen Visualisierung von Informationen)
  • Automatisierung und Integration dieser Informationen nahtlos innerhalb der Lösung

Unser Ziel ist es, dass Sie weniger Zeit für Data Mining-Aufgaben aufwenden müssen und die Möglichkeit erhalten, sich auf Aufgaben mit höherem Wert zu konzentrieren.

Wenn Sie nicht weiter wissen, lassen Sie sich von unseren Datenwissenschaftlern helfen – wir können Ihnen zeigen, wie Sie Prozesse vereinfachen und mehr Zeit freisetzen, um die Effizienz Ihrer Website zu steigern.

Besuchen Sie das E-Commerce-Webinar von AT Internet (auf Englisch) und finden Sie heraus, wie Sie Ihre E-Marketing-Aktivitäten optimieren, Ihre Augenbinde abnehmen und Ihre Website auf die Überholspur bringen können.

Webinar_Fake Analytics_ don't let common misconceptions get in the way of your e-commerce_visual
Author

Zweisprachiger Redaktions- und Übersetzungsmanager (und ein Junge aus London!). Chris ist ein erfahrener BtoB- und BtoC-Texter. Er kann zielgerichtet redaktionelle Inhalte für interne und externe Kommunikationsmaterialien erstellen, Kernbotschaften auf die Websites bringen und überzeugende redaktionelle Werkzeuge aufbauen um die Leser zu fesseln. Seine Aufgabe ist es, den Informationsfluss auf den Punkt zu bringen und den internationalen Internet-Kunden von AT Internet treffsichere, aufschlussreiche Inhalte zu liefern, die für internationale Unternehmen und deren Publikationen relevant sind.

Comments are closed.