Article_WP-episode2

Auch diese Woche widmen wir uns wieder Jim Sternes Whitepaper “Ein Tag im Leben eines Digital Analyst”. Schauen wir uns an, was John, ein Digital Analyst alles erlebt, während er seinen Kollegen dabei hilft zu verstehen, was man mit Digital Analytics alles bewirken kann.

Folge 2: “Worum geht es hier eigentlich?”

Die Geschichte:

Nachdem er den Head of Advertising davon überzeugen konnte, wie wichtig das Tagging ist, muss sich John jetzt um Daten kümmern, die das Product Marketing Team kurzfristig haben will. Was mit einer angespannten Forderung nach den Zahlen beginnt, entwickelte sich zu einem interessanten Austausch darüber, warum Daten wirklich wichtig sind. Durch seinen Blickwinkel als Digital Analyst hilft John seinem Kollegen ein paar „versteckte Edelsteine“ und Chancen für das Marketing zu finden.

Die Vorschau:

extrait-wp-2-de

Das Fazit:

Alte Gewohnheiten sind schwer totzukriegen! Hüten Sie sich davor die Antwort auf Ihre Fragen bei den immer gleichen alten Metriken zu suchen. Haben Sie keine Angst davor, Ihren Blick zu erweitern, wenn Sie Ihre Daten analysieren und ungewöhnliche Metriken miteinander zu vergleichen. Zusammen betrachtet ergeben die einzelnen Mosaiksteinchen verschiedener Daten manchmal ein überraschendes aber nichtsdestoweniger wertvolles Bild. Und wer ist besser dafür geeignet dieses Bild zusammenzusetzen als ein Digital Analyst? Er kennt sich nicht einfach nur mit Daten aus, sondern ist geschult anders über sie nachzudenken. Diese Herangehensweise kann uns helfen, neue Einsichten zu bekommen, Probleme zu lösen und Chancen aufzudecken.

bt-contact-info_WHITEPAPER-DE

Falls Sie Folge 1 verpasst haben, können Sie sie hier nachlesen.

Autor

Ashleys Heimat ist das Silicon Valley. Sie verfügt über 10 Jahre Erfahrung als Marketing Writer und hat zuletzt bei Google im digitalen B2B-Marketing gearbeitet. 2014 ist sie zu AT Internet gekommen um unsere internationale Kommunikation in 6 Sprachen auf- und auszubauen. Ihr Ansporn ist es, die Inhalte aus dem komplexen, sich unablässig verändernden digitalen Universum in klare, ansprechende und verlässliche Botschaften zu übersetzen – mit nichts als den richtigen Worten.

Comments are closed.