Ship it day

Ein Ship-It Day dient dazu, der Fantasie der Kollegen Raum und Zeit zu geben, um durchaus „verrückten“ Ideen nachzugehen. Innerhalb von nur 24 Stunden sollen dabei Innovationen erdacht und fertiggestellt werden. Unser zweiter Ship-It-Day wurde als interner Hackathon durchgeführt und hätte nicht besser laufen können: 15 originelle Projekte, hochmotivierte Teams, Musik und Popcorn (sogar Zuckerwatte!). Die Energie und der Enthusiasmus waren trotz ein paar Ermüdungserscheinungen bis zum Schluss beinahe greifbar. Wer will, kann sich mit diesem Video (auf Französisch) einen Eindruck verschaffen, bevor wir die 2017er Siegerprojekte vorstellen:

 

Der Gewinner: “Watcher”

Die Idee des “Watcher”-Projektes ist es, den Nutzern der Analytics Suite ein vereinfachtes Alert-System bereitzustellen, das in Sekunden personalisiert werden kann. Die mobile App weist Analysten auf verschiedenen Kanälen (E-Mail, Slack, IFTTT usw.) auf Veränderungen im Traffic hin, damit in kürzester Zeit darauf reagiert werden kann.

Watche-pic-

Der „Watcher“ steht für Flexibilität, Nutzerfreundlichkeit und die Möglichkeit in Echtzeit reagieren zu können.

Glückwunsch an die Gewinner Cédric, Florian, Benjamin, Théo, Quentin, Yan und Jérôme!

Ship-it-day-winners

Auf Platz 2: “Real-Life Analytics” (Achtung: dieses Projekt entspricht nicht den Datenschutzstandards, sondern dient vielmehr der Sensibilisierung!)

Nicht nur das Web, sondern auch die wirkliche Welt läßt sich trefflich analysieren (sogar trotz Einhaltung der Datenschutzrichtlinien!). Erwan und Florent haben im Rahmen dieses Projektes aufgezeigt, wie angreifbar Informationssysteme und deren Technologien sein können und das die analoge und die digitale Welt nur durch eine sehr dünne Linie voneinander getrennt sind. Mit Ihrem Projekt wollten die Beiden auch für das Thema Datenschutz sensibilisieren und das (Risiko)potential bestimmter Technologien aufzeigen.

Ohne unser Wissen haben sie während des gesamten Ship-It Days mit Sonden in unseren Büros Bewegungsdaten über die Smartphones der Kollegen gesammelt. Die Erkenntnisse haben sie mittels eines Power BI Dashboards aufbereitet. Einige sehr erhellende Details über Aufenthaltsorte und die „Nutzerpfade“ währende des Ship-It Tages konnten damit ans Licht gebracht werden. (Signifikant vor allem der Besucherstrom hin zum Imbiss in der Küche im ersten Stock. J)

Flux

Das sorgte zwar für einige Lacher, ruft uns aber ein ernstes Thema ins Gedächtnis: Der Schutz von Daten und Privatsphäre ist uns sehr wichtig. Die Sicherheit und Compliance unserer Analytics-Lösung hat für AT Internet höchste Priorität. Werfen Sie dazu auch einen Blick in unseren Leitfaden zum Thema Datenschutz.

 

Auf dem 3. Platz: “Arcade Game Cabinet”

Dieses Team hat es geschafft innerhalb von 24 Stunden einen Spielautomaten zu bauen! Darauf erwachten Spiele wie Street Fighter II, Metal Slug III, Puzzle Bobble, Pacman, Bomberman und sogar Wind Jammers wieder zum Leben. Und das alles im Pausenraum unseres Büros in Bordeaux!

Borne-darcade

Die beteiligten Gamer verbanden ihr Wissen über Elektronik und Heimwerken, um ein sehr cooles Geschenk für alle Kollegen in Bordeaux zu basteln.

Vielen Dank an Stéphane, Camille, Damien, Thomas und Stéphane.

bricolage

Mein persönlicher Favorit: “Hit Music”

Als Bonus möchte ich das Projekt „Hit Music“ hervorheben, auch bekannt als „Analytics-Daten musikalisch darstellen“ (denn „Diagramme sind doch viel zu kompliziert!“ ). Weil man diese Kombination von poetischem Charme, Surrealismus und einer Prise Absurdität nicht mit Worten beschreiben kann, findet sich hier eine kleine Kostprobe… also lauschen Sie den Daten (von Sébastien, Stéphane, Julien, Matthieu, Pierre and Yacine):

Noch viele weitere Projekte hätten es verdient, für die Idee, die hochwertige Ausführung oder ihren Wagemut ausgezeichnet und gewürdigt zu werden. Viele Projekte waren sehr lösungsorientiert um Nutzern schnell einen Mehrwert zu bieten:

  • Ein Werkzeug mit dem über ein einfaches Plugin die Zugriffsrechte für die Analytics Suite angezeigt und administriert werden können.
  • Ein Interface um fehlende Data Flow Daten nachträglich generieren zu können

Einige Projekte waren ein wenig verspielter und gaben spannende Anregungen:

  • Ein Chatbot-Assistent, der Diagramme anzeigt, wenn man ihn (schriftlich oder mündlich) darum bittet
  • Ein System, das basierend auf Machine Learning-Technologie Artikel vorschlägt

Zusammengefasst: Dieses Event brachte unglaublich viele und vielseitige Themen zum Vorschein!

Wollen Sie wissen, was beim Ship-It Day noch entwickelt wurde? Lassen Sie es uns einfach in den Kommentaren wissen!

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und die Organisatoren für dieses wundervolle Beispiel gelebter kollektiver Intelligenz. Ich freue mich schon auf den nächsten Ship-It Day!

AT Internet Analytics Suite 2
Autor

Editorial Manager Bernard ist verantwortlich für die Contentstrategie der Marke AT Internet. Er hat fast 10 Jahre Erfahrung bei Marketingtexten und als technischer Redakteur für die Softwareindustrie. Als Textspezialist arbeitet Bernard mit vielen verschiedenen Medien, unter anderem Blogs, White Papers, Interviews, Business Cases, Pressetexte, Infografiken, Videos, etc. Seine Spezialgebiete? Natürlich Marketing und Digitale Analyse!

Comments are closed.